// // Werke // Wohnen und Arbeiten: Identifikation // Sanierung Stadtwohnung Beundenfeldstrasse, Bern

Sanierung Stadtwohnung Beundenfeldstrasse, Bern

Die im Breitenrainquartier gelegene Beundenfeldstrasse gilt als schützenwertes Ensemble (K-Objekt) und ist mit ihrer dreigeschossigen Häuserzeile ein markanter Teil der Stadtbaugeschichte. Horizontale Gliederungen, Sandsteingewände und das prägende Mansardendach zeichnen den architektonischen Zeitzeugen aus. In der Liegenschaft, gebaut 1902 von Johanes Müller, befinden sich eine Maisonette-Wohnung, eine Geschoss- sowie eine Mansardenwohnung.

In einer Studie aus dem Jahr 2017 wurde der bauliche Zustand sowie den Sanierungsbedarf der nächsten Jahre untersucht. Deutliche Mängel in der Geschosswohnung wurden nun durch die Sanierung behoben. Die leichten Eingriffe berücksichtigen den denkmalpflegerischen Wert der Liegenschaft, Farb- und Materialwahl unterstützen den Charakter der Innenräume. In dem kleinen aber feinen Projekt wurden sämtliche Oberflächen erneuert, die Raumstruktur minim aber effektvoll verändert sowie eine Strangsanierung der Nasszellen umgesetzt.


Adresse

Beundenfeldstrasse 50, 3013 Bern


Bauherrschaft

Privat


Auftragsart

Direktauftrag


Planung

2017


Ausführung

2017 - 2018


Planerteam

Bürgi Schärer Architekten, Bern
Tschopp Ingenieure GmbH, Bern
Lichtfunken GmbH, Obfelden


Fotos

Damian Poffet, Bern